Winterexkursion - Wandern in eisiger Natur


Winter-Wanderung im Hohen Venn mit dem Thema: Überleben in Eis und Kälte

Leben in kalten Klimazonen, Kältenanpassung und Evolution der Tiere und des Menschen

 

Die karge Landschaft dieses Hochmoors ist im Winter und bei Nebel ein mystischer Ort. Die Präsenz von Wölfen, die sich hier in dem Wald in den letzten Jahren wieder angesiedelt haben, tut dem ihr übriges. Gut ausgerüstet mit warmer Winterkleidung, Thermoskanne und Proviant wandern wir durch wenig begangene Natur, über schmale Wege und weite offene Flächen des Hohen Venns. Unsere Exkursion führt uns an diesem Tag auf die Spuren von Wolf, Hirsch, Biber, Reh, Wildkatze, Fuchs und Co. Denn trotz seiner Kargheit und seiner klimatischen Bedingungen leben im Hohen Venn noch viele Tiere.

 

Das Thema der Tour betrifft das Leben der Tiere und des Menschen in kalten Klimazonen und ihren Anpassungen und Überlebensstrategien beim Besiedeln kalter Regionen. Neben Informationen zur Biologie, dem Verhalten und zur Anpassung an Kälte entdecken wir auch Tierspuren, denn nicht immer haben wir die Möglichkeit eines der scheuen Tiere direkt zu erleben. Über ihre Spuren können wir auf ihre Anwesenheit schließen und evtl. auch Informationen über ihr Verhalten bekommen.

 

Während unserer mehrstündigen und teils anstrengenden Wanderung halten wir uns unbedingt an die Parkrichtlinien und bleiben auf den ausgeschilderten Wegen. Mit viel Glück finden wir aber auch hier Wolfsspuren.

 

Die Themen sind:

- Hohes Venn: Klima, Lage, Flora und Fauna

- Physiologie, Stoffwechsel und Wärmeerzeugung der Organismen

- Adaptation von Tieren und Menschen an kalte Klimazonen

- Tiere des Hohen Venns und ihre Kälteadaptation

- Vögel und ihre Strategien im Winter (z.B. Fichtenkreuzschnabel als extremer Spezialist)

 

07.01.2023 10:00-16:00 Uhr I Hohes Venn, Baraque Michel I 35€ p.P. (Jugendliche ab 12 J. 20€)  I  Ca. 15km lange Wanderung, bei Schneelage anstrengender, wir bleiben aber häufiger zur Besprechung stehen.

 

Maximal 10 Teilnehmer